Geschichte

Die Geschichte unseres Hauses

Seit über 30 Jahren betreibt unsere Familie das Gästehaus in Gehren bei Warth am Arlberg. Wir, Isabella und Werner Ulseß, führen dieses Haus, nun seit Januar 2013, in zweiter Generation. Das Haus wurde selbst von unseren Eltern erbaut und darauf sind wir sehr stolz und froh darüber, dass wir dieses Haus in Ehre und mit viel Enthusiasmus weiterführen dürfen. Wir möchten unseren Gästen auch in Zukunft sehr persönliche Betreuung und komfortable Räumlichkeiten bieten, daher haben wir uns im Herbst 2014 für ein größeres Projekt entschieden. Mit einer kompletten Renovierung und baulichen Erweiterungen der Zimmer und des Aufenthalts- bzw. Frühstücksraumes haben wir unseren ersten eigenen Meilenstein gesetzt und für unsere Gäste den Grundstein zum Wohlfühlen gelegt. In sehr guter Zusammenarbeit mit dem Team des Tiroler Privatzimmervermieterverbandes, sowie innovativen einheimischen Handwerksbetrieben konnten wir unser neues Konzept für die Gästezimmer in modernem Tiroler Stil umsetzten. Ebenso wurde unser Haus als Vorzeigebetrieb der Tiroler Privatzimmervermietungen mit „4 Edelweißen“ ausgezeichnet, worauf wir sehr stolz sind. Im Jahr 2018 folgte das nächste Projekt, unsere Wellnessoase mit gigantischem Ausblick in die Bergwelt. Nach langer Überlegung haben wir uns dann auch entschieden unserem gemütlichen Haus einen neuen Namen zu geben. Durch das neue Projekt schien uns der richtige Zeitpunkt dafür.


Der Name Birg 1414

Warum Birg 1414?

Birg ist der Name der kleine Region am Arlberg. Der Ausdruck ist ein Dialektbegriff und wird meist nur von den Einheimischen verwendet, jedoch zeichnet dieser genau unsere Region, in der wir wohnen und wohnen lassen, aus.

Um den Namen noch spezieller zu machen, wurde die genaue Seehöhe unseres Hauses ermittelt und wie der Name schon sagt, liegen wir hier genau auf 1414 m Seehöhe.